IMR

IMR steht für "Improved Military Rifle" und erhielt Ihren Namen durch die weltweit verbreiteten IMR-Büchsenpulver, ehemals vertrieben von der Firma DuPont. Neben diesen klassischen Büchsen-Treibladungsmitteln umfasst das Sortiment von IMR Powder Co. auch eine Reihe wichtiger und interessanter Pistolen-, Revolver- und Schrotpatronenpulver. Seit 2003 gehört IMR Powder Co. zur Firma Hodgdon und besteht dort als eigenständige Marke fortan.


Wenn Sie weitere Informationen direkt vom Hersteller wünschen, klicken Sie hier    IMR

 

Einstufung

Treibladungspulver, Unterklasse 1.3
Signalwort: Gefahr

Gefahrenhinweise

 

H203: Explosiv; Gefahr durch Feuer, Luftdruck oder Splitter, Spreng- und Wurfstücke.

Sicherheitshinweise

 

P210: Von Hitze / Funken / offener Flamme / heißen Oberflächen fernhalten nicht rauchen.
P234: Nur im Originalbehälter aufbewahren.
P240: Behälter und zu befüllende Anlage erden.
P250: Nicht schleifen / stoßen /…/ reiben.
P280: Schutzhandschuhe / Schutzkleidung / Augenschutz / Gesichtsschutz tragen.
P370 + P380: Bei Brand: Umgebung räumen
P372: Explosionsgefahr bei Brand.
P373: KEINE Brandbekämpfung, wenn das Feuer explosive Stoffe / Gemische / Erzeugnisse erreicht.
P401: Dicht verschlossen, kühl und trocken aufbewahren.
P405: Unter Verschluss aufbewahren.
P501: Inhalt / Behälter einer sachkundigen Entsorgung zuführen.

Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie jetzt unsere Pulverexperten.