LHS-Aktuell

13.10.2016

Übergangsvorschrift ADR

Großzettel und Gefahrzettel die den bis zum 31. Dezember 2014 geltenden Vorschriften entsprechen,
dürfen nach dem 31. Dezember 2016 nicht weiterverwendet werden (Übergangsvorschrift ADR 1.6.1.30).  

Vermeiden Sie drohende Bußgelder und Ärger mit den Behörden.Überprüfen Sie daher rechtzeitig Ihre Ausrüstung auf folgende neuen Kriterien:

Großzettel (Fahrzeugkennzeichnung) ADR 5.3.1:
Der Großzettel muss eine Mindestabmessung von 250 x 250 mm haben. Die Großzettel müssen vor einem Hintergrund mit kontrastierender Farbe angebracht werden oder müssen entweder eine gestrichelte oder eine durchgehende äußere Begrenzungslinie aufweisen.
Die Linie muss parallel in einem Abstand von 12,5 mm von der Außenseite verlaufen ("umweltgefährdend" Rand ganz außen und mindestens 2 mm breit). Die Zeichenhöhe der Klasse, Unterklasse und Verträglichkeitsgruppe muss mindestens 25 mm betragen.

Die Nummer der Klasse oder Unterklasse (und für Güter der Klasse 1 der Buchstabe der Verträglichkeitsgruppe) muss wie abgebildet dargestellt sein. In der oberen Hälfte muss das Symbol der Klasse oder für die Unterklassen 1.4, 1.5 und 1.6 die Nummer der Unterklasse abgebildet sein.

 

Gefahrzettel (Versandstückkennzeichnung) ADR 5.2.2:
Der Gefahrzettel muss eine Mindestabmessung von 100 x 100 mm haben. Wenn es die Größe des Versandstücks erfordert, dürfen die Abmessungen reduziert werden, sofern die Symbole und die übrigen Elemente des Gefahrzettels proportional gleich und deutlich sichtbar bleiben. Die Gefahrzettel müssen vor einem Hintergrund mit kontrastierender Farbe angebracht werden oder müssen entweder eine gestrichelte oder eine durchgehende äußere Begrenzungslinie aufweisen.
Die Linie muss parallel in einem Abstand von 5 mm von der Außenseite verlaufen und mindestens 2 mm breit sein ("umweltgefährdend" Rand ganz außen). Die Nummer der Klasse oder Unterklasse (und für Güter der Klasse 1 der Buchstabe der Verträglichkeitsgruppe) muss wie abgebildet dargestellt sein. In der oberen Hälfte muss das Symbol der Klasse oder für die Unterklassen 1.4, 1.5 und 1.6 die Nummer der Unterklasse abgebildet sein. Bei Unterklassen ohne Symbol müssen die Zeichen eine Höhe von 30 mm und eine Dicke von 5 mm haben.  

Die passenden Ausrüstungsgegenstände finden Sie bei uns:
http://www.lhs-germany.de/sicherheit/gefahrgutkennzeichnung/